Aktuelles

09. November 2019

Gedenkveranstaltung

am Samstag, d. 9. November 2019 um 17.00 Uhr in der

Bartholomäuskirche und anschließend

beim Mahnmal auf dem Dornumer Marktplatz

Am 9. November 2019 jährt sich zum 81sten Male der Tag, an dem in ganz Deutschland die Synagogen brannten und die Wohnungen der jüdischen Nachbarn verwüstet wurden.

Jüdische Nachbarinnen und Nachbarn, deren Familien seit Jahrhunderten am Ort gelebt hatten, wurden beschimpft, verhaftet und verschleppt. Auch die noch verbliebenen jüdischen Einwohner Dornums wurden in dieser Nacht aus ihren Häusern gezerrt.

Die Synagoge wurde verwüstet, das Inventar mit den heiligen Thorarollen, Gebetbüchern und Gemeinderegister am 10. November auf dem Dornumer Marktplatz verbrannt.

Die Erinnerung an das Leid, das den jüdischen Bewohnern zugefügt wurde, darf nicht in Vergessenheit geraten.

Deshalb möchten wir an die Geschehnisse des 9. November 1938 erinnern und laden Sie zu der Gedenkveranstaltung ein.

Der erste Teil dieser Gedenkveranstaltung findet in der Bartholomäuskirche statt. Im Anschluss bitten wir alle zum Mahnmal auf dem Dornumer Marktplatz.

Eine ausführliche Darstellung der Ereignisse damals finden Sie unter:

pogrome1938-niedersachsen.de/Dornum