"Der Wiedergänger" von Georg Murra-Regner

Der historische Roman spiegelt die Lebensverhältnisse in den kleinen Dörfern in Ostfriesland im letzten Jahrhundert vor dem Ersten Weltkrieg wider. Die Erzählung handelt vom Glauben, Aberglauben und Hoffnung in dem kleinen, hinter dem Deich gelegenen Dorf Pilsum und gibt einen Einblick in das dörfliche Leben und die historischen Begebenheiten ihrer Bewohner. Murra-Regner berichtet über das Zusammenleben der christlichen und der jüdischen Bevölkerung in Ostfriesland und über die Kameradschaft zwischen jüdischen und christlichen Soldaten während des Krieges. Gleichzeitig erhält der Leser Einblicke in jüdische Gebräuche und Traditionen. Der Leser erfährt auch, wie nach dem Ersten Weltkrieg durch die zunehmende Propaganda der Nationalsozialisten Familien und Freundschaften auseinanderbrechen. Zugleich wird in dem Roman die schlechte Versorgung der Soldaten und der Zivilbevölkerung während des Weltkrieges dargestellt. In einem weiteren Kapitel geht der Autor auf das Leben der Frauen und Kriegerwitwen mit ihren zu Halbwaisen gewordenen Kindern ein. Ausführlich schildert Murra-Regner die Nachwirkungen eines verlorenen Krieges und das Erstarken des Nationalsozialismus und des Antisemitismus sowie der sich anbahnenden Tragödie des 20. Jahrhunderts.

Das Buch "Der Wiedergänger" kostet 16,80 € und ist erhältlich in der Gedenkstätte "Synagoge Dornum"; im Burghotel Dornum und in folgenden Buchhandlungen: bei Fleßner, Janzen in Esens; Lesezeichen Hasbergen in Norden; Lesezeichen 'Zwischen beiden Sielen' in Emden; Buchhandlung am Wall in Aurich sowie beim Autor unter Tel. 04933 342 und Email: mureg@gmx.net

BUCHVORSTELLUNG UND LESUNG: Donnerstag, 14.12.2017 um 19.00 Uhr in Wittmund, Restaurant "Die Mühle"

 

Web Analytics